sailingKARMA

Updated: Jul 31

[deutsche version nachfolgend] karma works when (not only) sailors support each other: the quantity of our rare species is directly inversely related to the many daily challenges of our, anything but ordinary liveaboard lifestyle. ERGO: few sailors in a large space with many, constantly and mostly new demands on daily (survival)life - especially in the current difficult locked&chained times. it is only natural that we should, that we have to! stick together.


“as a sailor you never stop learning” - and with every year, with every mile sailed, your range of experience increases, not too little and often more forced than intended. nobody can know everything and nobody can have every spare part on board but everyone knows something and at least a few parts really every sailor has on board. let`s put it together and we have the ultimate almanac and best preparation to successfully master every task imposed on us by neptune, poseidon and his associates.


in the round 2 km wide strait between two islands, in a currently closed thai national park near the malay border, in which i have been following the global developments of the current crisis with full comfort and peace of mind since already 2 months and making plans for my continued comfortable future with so little restrictions as possible, anchor 2 more sailboats. the last boat reached our oasis (we are so far from what currently happens worldwide & even around here and the authority that oversees the many restrictions quite accurate, we experience, in my eyes, today even more advantages than disadvantages) less than 2 weeks ago, after a 13-day crossing coming from sri lanka and was very lucky not to have come across one of the many military reconnaissance boats patrolling the thai-malay border day and night. regardless of provisions or diesel tank status, they would definitely not have let it enter either of the two countries. good luck for skipper, boat & crew and also a little luck for me, because he had the necessary spare part on board that i urgently needed to get my fridge, which overheated 6 weeks ago stopped working, to work again. when he heard about our problem, he came to my boat the next morning and brought the required part. the first 10 cold beers i`ll drink with a heartfelt thank you and for captain pauly`s wellbeing only.


yesterday, shortly after the start of an above average strong monsoon shower with 25 knots of wind, wind wave over 1 meter high and very heavy rain, i unfortunately had to watch the dinghy of the other neighboring boat drift away. already 20 minutes later i reached the detached dinghy and another 1 hour of fighting my way back with 2 dinghys against the agitated forces of nature we arrived its happy, exuberantly grateful owner. luckily, the neighboring dinghy had a 15 hp outboard. with the 3 HP motor of my little rubber boat i would probably not have been able to cope with the force of the storm.


valued sailors. please support and help each other proactively and share your knowledge to other sailors. i myself, less than a year ago, jumped into the freezing cold water of the livaboard boat owner and to date i have received a great deal of proactive help and support - which i heartily appreciate. also my needs often resulted in a very interesting encounter, became sometimes a valuable add to my network and not infrequently, they even end in an good friendship. i strongly believe, everything someone is able to give, and when he give it unconditionally and from the heart, he will get it back twice - maybe not right away, but especially in times/ situations in which he needs it most, the much needed help and proactive support from a fellow sailing colleague are all the more appreciated.


You Like it? Follow me:

Facebook:

https://www.facebook.com/SAILORBERTi

SailLiliput V-Log:

https://www.vimeo.com/sailliliput/vod_pages

Become our Patron:

https://www.patreon.com/SailLiliput/overview

My Mission: "Water is my element. I feel good there. This is why i sail and dive. Seeing plastic and garbage littered throughout the oceans of the world and marine animals dying due to pollution, deeply affects me and hurts my soul. That is why my mission will be to organize BEACH CLEAN UP`s and spread awareness across the World, along my journey, wherever necessary and however possible" SailorBert

You Like it? Support me:

PayPal: https://paypal.me/pools/c/8riF9Eid82

Not only financial support helps to keep me going. Giving a “Thumbs Up”, leaving a Comment or sharing a Post also helps & motivates me a lot and does not costs you anything..!? #THANKYOU

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

wie karma wirkt wenn (nicht nur) wir segler uns gegenseitig proaktiv unterstützen. die quantität unserer gattung steht in direkt umgekehrtem verhältnis zu den vielen täglichen herausforderungen unseres, alles andere als gewöhnlichen liveaboard lebensstils. ERGO: wenige segler auf großem raum mit vielen, ständigen, oftmals komplett neuen anforderungen an das tägliche (über)leben - gerade in den aktuell schwierigen, zwangs- and die kette gelegten zeiten. da ist es doch wohl nur selbstverständlich das wir zusammen halten sollten, müssen!


„als segler lernst du niemals aus“ - und mit jedem jahr, mit jeder gesegelten meile steigt dein erfahrungsspektrum und das nicht zu wenig und oftmals mehr gezwungen als gewollt. keiner kann alles wissen und keiner kann jedes, irgendwann mal benötigte ersatzteil an board haben doch jeder weiss etwas und zumindest ein paar teile hat wirklich jeder segler an board. legen wir zusammen haben wir den ultimativen almanach und sind bestens gerüstet, um wirklich jede uns von neptun, poseidon & konsorten auferlegte aufgabe erfolgreich zu meistern.


in der gut 2 kilometer breiten meerenge zwischen 2 inseln, in einem aktuell geschlossenen thailändischen nationalpark nahe der malayischen grenze, in der ich bei vollem komfort und in aller seelenruhe seit gut 2 monaten die globalen entwicklungen der gegenwärtigen krise verfolge und pläne für meine weiterhin komfortable zukunft mit so wenig einschränkungen wie möglich schmiede, ankern noch 2 weitere segelboote.


das letzte boot erreichte unsere oase (wir sind hier so weit weg vom geschehen und der, die vielen einschränkungen penibel überwachenden autorität, dass es, in meinen augen aktuell sogar mehr vor- als nachteile gibt) vor weniger als 2 wochen, nach einer 13 tägigen überfahrt von sri lanka und hatte mächtig glück nicht auf einen der vielen aufklärer gestossen zu sein, die hier entlang der thailändisch-malayischen grenze tag & nacht überwachend patroullieren. sie hätten ihn, ungeachtet von proviant oder dieseltankstatus, definitv in keines der beiden länder einreisen lassen. großes glück für ihn & auch ein wenig glück für mich denn er hatte das nötige ersatzteil an bord, dass ich dringend brauchte um meinen kühlschrank, der vor gut 6 wochen überhitzt den dienst aufgegeben hat, wieder zum laufen zu bringen. als er von unserem problem hörte kam er direkt am nächsten morgen zu meinem boot und brachte das benötigte teil vorbei. die ersten 10 kalten biere trinke ich herzlich dankend & einzig auf captain pauly`s wohl!


gestern, kurz nach beginn eines überdurchschnittlich starken monsun schauers mit 25 knoten wind, windwelle über 1 meter und sehr starkem regen, musste ich leider das weg driften des dinghys des anderen nachbarbootes beobachten. bereits 20 minuten später erreichte ich das losgerissene beiboot und mehr als 1 stunde dauerte mein kampf mit 2 dinghys gegen die aufgewühlten naturgewalten zurück zu seinem glücklichen, überschwänglich dankbaren besitzer. glücklicherweise hatte das nachbars-dinghy einen 15 PS außenborder. mit der 3 PS maschine meines gummibootes wäre ich der kraft des sturmes wohl nicht gewachsen gewesen.


werte, geschätzte segler. bitte unterstützt euch gegenseitig, helft euch und bietet euer wissen proaktiv anderen seglern an. ich selbst bin, vor weniger als einem jahr ins eisig kalte wasser der livaboard bootsbesitzer gesprungen und mir wurde bis dato sehr viel proaktive hilfe und unterstützung zu teil, was ich von ganzem herzen zu schätzen weiss. auch ist aus meiner not oft eine sehr interessante begegnung und wertvoller zuwachs zu meinem netzwerk und nicht selten, sogar eine innige freundschaft entstanden. ich glaube ganz fest daran, alles was jemand in der lage ist zu geben, und er auch bedingungslos und von herzen gerne gibt, wird er doppelt zurück bekommen - vielleicht nicht gleich aber gerade in zeiten/ situationen in denen er es am nötigsten braucht, wird er die dringend benötigte hilfe und proaktive unterstütung eines kollegen um so mehr zu schätzen wissen.


Gefällt Dir? Folge mir:

Facebook:

https://www.facebook.com/SAILORBERTi

SailLiliput V-Log:

https://www.vimeo.com/sailliliput/vod_pages

Werde unser Patron:

https://www.patreon.com/SailLiliput/overview

Meine Mission: „Wasser ist mein Element. Dort fühle ich mich wohl. Deswegen segle & tauche ich. (Plastik)Müll im Wasser und an der Verschmutzung der Ozeane verendete Tiere zu sehen tut mir in der Seele weh. Deswegen wird es meine Mission sein, wo immer auf meiner Reise um die Welt nötig & möglich BEACH CLEAN UPS (Strandsäu-berungen) zu organisieren und Aufklärungsarbeit zu leisten.“ SailorBert

Gefällt Dir? Unterstütze mich:

PayPal: https://paypal.me/pools/c/8riF9Eid82

Unterstützung muss nicht zwingend materiell oder finanziell sein. Wenn Dir gefällt was ich mache, bitte teile meine Beiträge und hinterlasse mir ein Like und einen Kommentar. Kostet dich nichts und unterstützt & bestärkt mich trotzdem. #DANKE

718 views